Harald Ludwig

Über Facebook bin ich nicht mehr erreichbar, jetzt habe ich meinen privaten Blog. Was gibt es hier?

und wechselnde News-Feeds zu Themen, die mich interessieren.


April 2018 –  Der Auftritt von Mark Zuckerberg und anderen technischen Vertretern vor dem amerikanischen Kongress und den parlamentarischen Ausschüssen hat gezeigt, dass deren Ehrgeiz und Technologie den Gesetzen, der Politik und den Normen weit voraus sind. Das ist ein globales Problem, welches globale Lösungen erfordert. Strengere Datenschutzbestimmungen und die Begrenzung von Monopolen sind zwingend geboten.

Big Data ist das Gold von heute. Das Ausmaß des Hackens auf der ganzen Welt und der Datenaustausch zwischen Cambridge Analytica und Facebook zeigen, wie heftig der Kampf geworden ist. Unsere persönlichen und nationalen Souveränitäten stehen auf dem Spiel.

Datenschutzbeauftragte brauchen dringend Werkzeuge und Autorität, damit im öffentlichen Interesse der Schutz von Privatsphäre und Demokratie gesichert bleibt.

Der englische Anthropologe Robin Dunbar hat in einer Studie festgestellt, dass das menschliche Gehirn so ausgelegt ist, mit einer Gruppe von bis zu 150 Personen leben und regelmäßig kommunizieren zu können. Für mich trifft das zu, mehr Leute muss ich nicht persönlich kennen! Darum habe ich Facebook verlassen und werde es nicht vermissen.